hören, sehen und staunen…

…ich als fan illustrer musikalischer veranstaltungen fühlte mich verpflichtet am gestrigen abend eine aufführung hier in ac zu besuchen. ein alter schulfreund und verdammt guter kumpel seinerzeits schlug schon früh die musikalische laufbahn ein. ich erinnere mich noch an erste griffe und akkorde auf passendem besaiteten gerät.
genau ebenjener schlug gestern mit seiner truppe in aachen auf. gespielt wurde in einer location mit verruchter vergangenheit, wo ich in frühen jahren meiner sturm- und drangzeit den einen oder anderen quadratmeter nackte orangenhaut bewundern durfte.
unabhängig von meiner verkumpelten vorbelastung kann ich das tilmann schneider swing terzett (welches bis zu 5 personen auf der bühne stark war) uneingeschränkt empfehlen – und das nicht nur für rockabillys!
infos zu den herrschaften gibt’s hier: www.swing-terzett.de.
eine frische cd hat das presswerk verlassen – eine klare kaufempfehlung – einfach mal auf myspace reinhören: www.myspace.com/swing-terzett. mein favorit geht momentan noch ganz klar an den titelgebenden song: “gisela (hallo, kleines fräulein!)”.
wer sich animiert fühlt kann die guten herren am 6.3.10 in kölle im blue shell bewundern!

wer mit mir auf ein konzert geht läuft gefahr gefilmt und gebloggt bzw. geyoutubed zu werden, so auch diesmal. vor lauter begeisterung und euphorie bin ich aber (leider) nur wenig dazu gekommen die eindrücke festzuhalten. liebes (5-köpfiges)-terzett vielleicht isses irgendwann mal an der zeit ein video-projekt (z.b. von einem auftritt) zu starten? würde mich glatt anbiedern! 🙂

genug der worte, hier ein paar groupies:

 

ich selber bin diesmal zwar nicht gefilmt worden (obwohl sich das durchaus gelohnt hätte, wo ich schon mal im anzug auf einem konzert erscheine), habe dafür aber standesgemäß die setlist gezockt, hier frisch eingescannt:

 

setlist 

so geht’s dann los:

 

und so hört’s dann leider irgendwann auch auf:

 

zum schluss noch ein insider: “Spitze, mach Feuer!”.
😉
kriminell (auch ein song), karpfen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.